en francaise

 pour nos amis français


 

watch us on youtube


 

 

 
 

Die Indianerflöte der nordamerikanischen Stämme ist wegen der charakteristischen 2-Kammer-Bauweise und ihres magischen Klangs ein ganz besonderes Musikinstrument. Es gibt je nach Akzentuierung eine Vielzahl unterschiedlicher Bezeichnungen für diese indigene Flöte aus Nordamerika. Darunter befinden sich schöne beschreibene Namen wie  Liebesflöte, Brautwerbungsflöte, Klangflöte, Gebetsflöte, Ritualflöte, Medizinflöte, Schamanenflöte, Seelenflöte, schamanische Heilflöte, Märchenflöte oder Meditationsflöte - im  engl. hat sich die Bezeichnung courting flute, love flute, native american flute (NAF) , native american style flute (NASF) aber auch in neuerer Zeit die Benennung "indigenous flute of north america" oder  "North American Indigenous Flute" durchgesetzt.


Im deutschen hat man es mit der schlichten Bezeichnung Indianerflöte leichter, obwohl damit die exakte Abgrenzung zu vorkolumbianischen Flöten wie die Anasazi Flöte, die  Hopi Flöte oder die Mojahwe Flöte verwischt. Nicht zuletzt sind natürlich auch die südamerikanischen  Quena Flöten oder Andenflöten und Panflöten indianischen Ursprungs. Als typische Kerbflöten oder randgeblasene Flöten sind diese aber ein gänzlich andere Flötentypus und sowohl vom Klang als auch von der Spielweise nicht mit den späteren Indianerflöten aus Nordamerika vergleichbar.


Durch die moll-pentatonische Grundstimmung der nordamerikanischen  Indianerflöten wird vor allem  wieder ein frischer intuitiver Zugang zur Musik erlebbar und selbst Flötenanfängern gelingen bereits nach kurzer Zeit magische Klänge und Melodien.


Indianische Flöten finden heute Verwendung bei Musikern, professionellen Klang- und Musiktherapeuten, in der Atemtherapie, bei der Altenarbeit, in der Musikpädagogik, in der Weltmusik-Szene, bei Klangarbeitern, bei Märchenerzählern. in der schamanischen Arbeit, in der Audiopädie, bei Meditation und Klang Yoga (Nada Yoga)  sowie natürlich bei Menschen mit Interesse an indianischer Kultur.


Indianische Flöten werden von uns in liebevoller Handarbeit seit mehr als 20 Jahren  in einer kleinen Familienmanufaktur hergestellt, Im Unterschied zur standardisierten Massenfertigung ist jede unserer Flöte klanglich und gestalterisch ein Unikat, das wir mit Zertifikat bestätigen.  Das kommerzielle Interesse ist bei uns eher zweitrangig und uns ist die Problematik der "kulturellen Aneignung" durchaus bewusst. Wir sehen unsere Arbeit daher auch als Hommage an die indigenen Schöpfer dieser wunderbaren Flöten. 

Wir stimmen unsere Flöten auf den Kammerton A mit 440 Hz. Andere Stimmungen z.B auf A=432 Hz sind jedoch auf Anfrage möglich.  Alle unsere Flöten sind exakt gestimmte Konzertinstrumente, doch durch die rein manuelle Herstellung  gibt es in der Klangfarbe immer kleine individuelle, charakteristische Unterschiede - was auch den besonderen Charme und den natürlichen "lebendigen" Klang unserer Indianerflöten ausmacht.

Vielleicht sind wir mit unseren Indianerflöten auch in ihrer Nähe

 

 

                Wir freuen uns auf ihren Besuch

    

 

(Hans-Jürgen und Erik Friedling)

    

 


Im Windkanal Fachmagazin (Ausgabe 4/2018) ist ein ausführlicher Beitrag über unsere Indianerflöten erschienen.

(zum pdf Volltext einfach ins Bild klicken - weiteres Bonusmaterial auf der Windkanalseite





Gajas Dream - healing flute Meditations - die neue CD mit Flötenmusik

 

Anspielbeispiele finden Sie auf unserem Youtube Kanal z.B: Early Morning Song - Behind your Silence -  oder auch  Bashos Pond.

 

 

Die Idee zu dieser CD entstand 2018 auf Gajas Festival in Ebni. Ein grosser Dank für die Inspiration und Unterstützung gilt deshalb der Familie Claudia Bihlmaier und ihrem Team von Gajas Welt.

 

 

 

 

In der SR Mediathek gibt es einen Fernsehbeitrag über unsere kleine Flötenmanufaktur und den Indianerflöten.  Zum Starten einfach auf das Bild klicken. 

 


 

 - Zertifizierte Hölzer -

Für die Indianerflöten achten wir bei der Auswahl unserer Holzlieferanten immer darauf, das aktuelle Standards und Zertifizierungen eingehalten werden. Wichtig ist hier vor allem das FSC und das aktuelle CITES.

Sollten Sie als Musiker Fragen zur Zertifizierung haben und eine Musikinstrumentenbescheinigung brauchen, setzen sie sich einfach mit uns in Verbindung.
Einen guten Überblick zum Thema findet man bei unserem Holzlieferanten Firma Espen und in englisch auf der Seite von Flötenbauer Steffen Gabriel sowie in der Fachzeitschrift Windkanal Heft 3, 2017




- ACHTUNG -
Diese Webpräsenz ist KEIN INTERNET-ONLINE-SHOP !
Bitte betrachten Sie diese Seiten als Informationsplattform eines kleinen, aber feinen  Handwerksbetriebes für Indianerflöten. Wenn Sie uns besuchen wollen, nehmen sie bitte vorher mit uns Kontakt auf. Bei Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.

 


51894